Stuhl­geschich­ten
Menschen auf Stühlen

Übersicht

technische Details
TitelStuhlgeschichten
GenreCharakterstudie
Länge42:47
Produktionsjahr2010
ProduktionsortHelmbrechts
Crew
RegieJutta Moser
Kamera & SchnittNiklas Köhler
KameraJannik Metz
KameraHugo Singer
DarstellerSchüler der Realschule Helmbrechts
in Anlehnung an"Zwischen allen Stühlen" von Norbert Frank

Wovon handelt der Film?

"Stuhlgeschichten - Menschen auf Stühlen" ist in vielerlei Hinsicht anders als andere Produktionen des Arbeitskreises. Mit seinen langen Einstellungen, wenigen Schauplätzen und fast ohne Schnitte wirkt diese Charakterstudie, die sich vor allem auf die vorkommenden Personen und deren Beziehung zueinander und weniger auf eine actionreiche Handlung konzentriert, mehr wie ein auf Film festgehaltenes Theaterstück.

Behind The Scenes

Hintergrund

In vier Kapiteln zeigt der Film, der an Norbert Franks Theaterstück "Zwischen allen Stühlen" angelehnt ist, verschiedene Situationen aus dem Leben der Figuren. Während das erste Kapitel eine Therapierunde in einem Garten zeigt, in dem die Patienten ihre Probleme schildern, erzählt das zweite Kapitel eine Geschichte von allmählicher Akzeptanz. Holger stellt seinen Freunden hier seine neue Freundin Isabell vor, eine Politikstudentin, die auf dem Hamburger Kiez auch unter dem Künstlernamen "Lola" bekannt ist. Im dritten Kapitel verfolgt man zwei auf einer einsamen Insel gestrandete Mädchen, die sich angesichts ihrer aktuellen Probleme an die scheinbaren Probleme der Vergangenheit erinnern, die nun so irrelevant erscheinen. Das letzte Kapitel spielt in einem Kino, wo es zu Spannungen innerhalb von und zwischen Pärchen und Gruppen kommt. Die besten Sitzplätze und wer schon wie oft "Casablanca" gesehen hat, lösen ebenso viel Konflikte aus wie ein vergessener Hochzeitstag.

Opening Scene

Die Eröffnungsszene des Films

einsame Insel

gestrandet auf einer einsamen Insel

Dreharbeiten

Gedreht wurde der Film zusammen mit Schülern der Helmbrechtser Realschule. Als Drehort wurde unter anderem das Naturfreibad Helmbrechts genutzt, das die Kulisse für die einsame Insel bot.